Stoffecke

Hausputz und Omis Tasche

morgens
Gestern Abend habe ich dann doch noch am Schweinchen weitergewerkelt.
Lief echt gut. Nun ist der Korpus fertig. Am liebsten hätte ich mich
gleich nach dem Aufstehen an die Fertigstellung gesetzt, aber aufgrund
eines jährlich wiederkehrenden Ereignisses musste ich mich
zusammenreißen und erstmal putzen. Na dann…

mittags
Kurze Pause, dann geht es weiter. Es ist noch so viel, was gemacht
werden muss und irgendwie fällt mir während des Räumens auf, was noch
alles gemacht werden muss. Mir fielen z. B. die Steuerunterlagen in die
Hände. Oh man, das muss ich auch noch machen….Mai ist nicht mehr lange
hin 🙁

früher Abend
So, keine Lust mehr auf Putzen und Räumen, das muss reichen. Nun will
ich Omis Tasche einfärben. Diese Tasche begleitet mich nun mein halbes
(ähhhmm dreiviertel) Leben und ich muss zugeben, dass sie die meiste
Zeit im Schrank verweilt hat. Die Tasche hatte mir meine Omi gemacht, da
war ich wohl in der Vor-Pubertät und rosa war meine absolute
Lieblingsfarbe. Leider änderte sich das kurze Zeit später und die
Rosa-Phase kam nie wieder zurück. Erst jetzt, wo ich selbst anfange zu
häkeln, fange ich an, diese Tasche zu schätzen, allerdings geht rosa
immernoch nicht. Außerdem ist der Stoff an einer Ecke ausgeblichen und
hat an einer anderen Ecke einen Fleck, der nicht mehr rausgeht, also
wird sie nun gefärbt. Später will ich noch einen anderen Henkel
anbringen, allerdings habe ich noch keine richtige Idee.

später Abend
Die Tasche ist gefärbt und das Schweinchen hat nun alle Einzelteile. Nur
noch zusammennähen….aber vielleicht kommt ja noch was Schönes in der
Glotze, was mich zumindestens solange wach hält, bis das Schweinchen
geboren ist. Auflösung kommt morgen….

Omis Tasche vorher

Omis Tasche nachher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.