Nadelstreifen-Business-Kleid geheftet
Linkparty,  Neustes

Creadienstag #6 – Work in Progress

Was sind das heute alles wieder für schöne Werke beim Creadienstag. So richtig schöne, tolle, fertige Sachen mit mega Bildern kann ich nicht präsentieren, aber dafür einen kleinen Einblick in meinen „Work in Progress“.

Bei mir steht total viel auf dem Programm und ich weiß nicht, wo ich anfangen soll. Zunächst muss ich dringend ein Geburtstagsgeschenk für meine Freundin fertigen. Es soll ein kleines Abendtäschchen werden und obwohl ich etliche Bücher über Taschen besitze, die Tasche, die ich mir vorstelle, ist grundsätzlich nie dabei! Nun fing ich an, eine Tasche selbst zu gestalten. Sie wird so ähnlich, wie die Schultertasche aus „Meine Tasche mein Design“ (auf dem Bild in der Mitte, gelbe Tasche), nur kleiner.

Taschen-Ideen

Dafür war ich heute bei Krümel-Design in Simmerath einkaufen (das ist keine Werbung, ich gehe da gerne hin und erhalte für die Nennung nichts). Die hatten ganz schön Schwierigkeiten mit der Umstellung von DaWanda auf Etsy. DaWanda bot wohl wesentlich mehr Service für die Verkäufer. Ich will nicht wissen, wie viele Geschäfte unter der Schließung von DaWanda litten oder sogar schließen mussten.

Schaut euch mal den süßen Katzenstoff an (in echt sind die Farben etwas kräftiger)! Das wird das Innenfutter. Der graue Löwenstoff ist für meine Tasche, denn ich habe mir überlegt, einen Zwilling für mich herzustellen. Echte BBF-Taschen 😉 Der beschichtete Baumwollstoff mit Leoprint stammt von einem Ausverkauf aus der Kölner Innenstadt und wird die Außenhülle. Im Hintergrund liegen Lederreste.

Einkauf Tasche Freundin

Dann wollte ich für mich eine Bauchtasche machen. Es sollte eine ovale werden, ähnlich der Gucci-Taschen und ich fand kein Schnittmuster dafür. Dabei fiel mir die Bauchtasche von Pattydoo aus dem Buch „Taschenlieblinge selber nähen“ in die Hände (1. Bild, Abbildung rechts). Die wäre perfekt, um meine Lederreste zu verarbeiten. Als ich die Suche nach der „Gucci“-Bauchtasche aufgab, fiel mir die Burda 11/2018 in die Hände und Voilà, das ist genau die Taschen, die ich gesucht hatte (1. Bild, Abbildung links)! Die wird es nun, allerdings in gelb. Ich werde sie zu meinem Glitzerrock, den ich letztes Jahr zum Weihnachtskleid-Sew-Along nähte, tragen. Vorgeführt wird das Ganze auf der Modenschau meiner Nähschule. Deshalb auch gerade der Stress.

Außerdem werde ich für die Modenschau endlich mal mein Karnevalskostüm, dass ich beim Karnevals-Sew-Along letztes Jahr fast fertig hatte, fertig stellen. Dafür hatte ich es noch mal fast komplett aufgetrennt. Das Oberteil war zu weit, deshalb hatte ich das Mittelteil rausgetrennt, verschmälert und alles wieder komplett neu eingesetzt. Außerdem habe ich den Rock noch einmal aufgetrennt. Ich werde nun doch den vorgesehenen Unterrock nähen. Nun möchte ich es doch etwas perfekter haben. Mal sehen, was am Ende von dem Plan bleibt 😉

Barockkleid abgesteckt

Wenn ich ganz viel Zeit habe, möchte ich noch ein Businesskleid fertigstellen. Auch das liegt bereits seit über einem Jahr rum. Dieses Kleid sollte ursprünglich nur ein Muster werden, es sieht aber so gut aus, dass mein ganzer Nähkurs mich dazu ermutigte, es komplett fertigzustellen.

Nadelstreifen-Business-Kleid geheftet

Außerdem muss ich noch einen Turnbeutel für meinen Bruder und ein Portemonnaie-Fach für eine bereits bestehende Tasche für meinen anderen Bruder bis Weihnachten fertiggestellt bekommen. Das hoffe ich nebenbei bewältigt zu bekommen.

Eigentlich sollte das bis Weihnachten reichen, aber mal sehen, was mir bis dahin noch für lustige Einfälle kommen.

Es wird auf jeden Fall ein fröhlicher Näh-November 🙂

 

4 Comments

    • Tina

      Liebe Christine,

      ich werde nach und nach meine Fortschritte beim Creadienstag posten. Vielleicht ist das Kleid dabei. Ich bin selbst gespannt, wie es mir fertig gefällt 😉

      Liebe Grüße Tina

  • Sandra

    Liebe Tina

    Wie schön, dass es noch anderen so geht. Meist habe ich ja fast 10 Projekte unterwegs. Von Schnittmuster ausgedruckt bis schon fast fertig ist da meist alles dabei. Und dazu schwirren mindestens 10 Mal so viele Projekte im Kopf herum. Manchmal echt anstrengend, aber auch so richtig schön kreativ.
    Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Spass beim weiter werkeln bei deinen tollen Projekten und verlier nicht den Überblick 😉

    Lg Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.