Neustes

Eine doofe Tasche

Diese Tasche habe ich 2010 angefangen und sie wurde und wurde und wurde einfach nicht fertig. Sie sollte eigentlich ein Geburtstagsgeschenk werden, aber am Ende habe ich sie in den Altkleidersack geworfen, weil sie mir überhaupt nicht gefiel.

Zunächst sollte die Tasche nur lila werden. Schlicht lila, weil meine Freundin zu dem Zeitpunkt lila so mochte (keine Ahnung, ob das immer noch so ist). Dann erschien mir das zu trist und ich war auf dem Jeans-Upcycling-Trip und dachte, das ist eine geniale Idee. Trotzdem wollte ich noch irgendwie das lila darin behalten. Sicherlich kein schlechter Gedanke.

Ich sah so viel im Internet, z. B. hier auf Pinterest. Und in meinem Kopf überschlug sich alles. Dann versuchte ich mein Kopfkarussell irgendwie auf die Tasche zu übertragen und das ganze dabei auch noch gut aussehen zu lassen. In den ganzen Blogs, die ich fand, stand immer blumig beschrieben, wie quasi fast von selbst die Ideen zu neuen Taschen aus dem Kopf sprangen, ganz ohne Pannen (oder werden sie nur nicht gezeigt?). Und dann sehen sie am Ende immer so toll aus. Genau das wollte ich auch. Und was kam tatsächlich dabei raus? Nur Schrott! Die Blumen krumm und schief und alles passte irgendwie nicht zueinander.

Am Ende musste ich erkennen, dass ich zu unkreativ und doof bin, um einfach mal so, eine tolle neue Tasche zu gestalten 🙁 Was dann passierte? Siehe oben.

Vielleicht fehlt mir aber nur einfach noch die Erfahrung? Ich werde weiter versuchen, Taschen zu nähen und mal gucken, wie sich das entwickelt. Fiebert mit mir mit unter dem Label Tasche.

Ach ja, der Schnitt und die Anleitung stammen von hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.