Neustes

Weihnachtskleid Sew Along – Teil 1 Ideenfindung

Schon lange warte ich auf den Beginn des Weihnachtskleid-Sewalongs bei Me Made Mittwoch und endlich ist es soweit 🙂 Und mein erstes Mal…

Eigentlich bin ich bis Ende November mit dem Winterjacken-Sew-Along blockiert und ab Dezember will (muss) ich mit der Karnevalsvorbereitung anfangen, denn dieses Jahr ist der Karneval sehr frĂŒh (am 4.2.2016 ist bereits Altweiber).

Aber ein Winter- Ă€h Weihnachtskleid will ich doch noch einschieben, aber es muss schnell gehen, sonst passt es wirklich nicht mehr in meinen Zeitplan und ich möchte es nicht nur unter dem Weihnachtsbaum tragen, sondern außerdem zu einem geschĂ€ftlichen Anlass Anfang Dezember. Da dieses Event immer in einer Location stattfindet, die a….kalt ist, muss es (neben dem Schnellgehen) vor allem WARM sein. Sehr warm (die Location ist so kalt, dass sich in der Sitzung sogar gestandene MĂ€nner ihre MĂ€ntel ĂŒberzogen!).

Um dem Schnellgehen seinen Tribut zu zollen, möchte ich gerne einen Online-Schnitt nÀhen, den ich schon sehr lange halbfertig rumliegen habe. Es ist der Burda-Schnitt Nr. 7305 DL. Er soll aus leichtem Wollstoff gefertigt werden und ich finde, dass die Raffung in der Bauchgegend sehr figurschmeichelnd ist *hoff*

NatĂŒrlich wĂ€hle ich die Langarmversion und ich verlĂ€ngere den Ärmel auch noch auf ganz lang, denn 1. sehen DreiviertelĂ€rmel bei mir immer aus, als hĂ€tte ich jemanden aus dem KleidungsstĂŒck gehauen (umgangssprachlich fĂŒr „das Kleid gehört eigentlich jemandem, der viel grĂ¶ĂŸer ist, als ich“) und 2. brauche ich ein wirklich warmes Kleid (s. oben).

Der Schnitt und die Stoffauswahl.

Die ErklÀrung scheint gut und machbar.

Die Bögen sind bereits komplett ausgedruckt und die LĂ€ngsseiten zusammengeklebt.

Als Stoff habe ich mir zwei Wollstoffreste ausgewÀhlt, die ich mal bei einem Ausverkauf erstanden habe (muss ca. 10 Jahre her sein). Es handelt sich um einen grauen Wollstoff mit silbernem Glitzer und um einen karierten Wollstoff. beide waren damals spottbillig, scheinen aber trotzdem ganz gute QualitÀt zu sein. Leider habe ich keine genaue Angabe der Zusammensetzung, schÀtze aber auf Wolle mit Polyesterbeimischung. Und leider kann man auf den Bildern nicht den wirklich sehr auffÀlligen Glitzereffekt sehen.

Die Stoffangabe bei Burda ist 2 Meter Wollstoff, außerdem brauche ich noch Futter und Einlage. Am liebsten hĂ€tte ich das ganze Kleid aus dem Glitzerstoff genĂ€ht, aber ich habe davon leider nur rund 1,20 m und zudem hat dieser an einer Kante einen extremen Webfehler (fraglich, ob der Stoff ĂŒberhaupt reicht). Somit kam ich auf die Idee, die Ärmel in einer anderen Farbe zu machen.

Gerade ĂŒberlege ich, ob ich als Alternative auch die RĂŒckenfront in kariert machen könnte und den Rest in silber. Das muss ich noch weiter ĂŒberlegen. Auch bange ich noch, ob das Kleid am Ende wirklich warm ist. Vielleicht schaue ich noch einmal nach echtem Wollstoff (also 100% Wolle).

Die beiden Stoffe.

Hier sieht man das Karomuster besser.

Der linke Stoff war extrem billig, weil er einen Webfehler hat.

Alle Links zum Sew Along (unter den Teilen der Link zu MMM und unter dem Thema meine Posts).
14.11.2015 – Teil 1 -> Ideenfindung
22.11.2015 – Teil 2 -> Stoff- und Schnittvorstellung
06.12.2015 – Teil 3 -> Probemodell fertig oder nichts passt?
13.12.2015 – Teil 4 -> Fertig oder noch 1 bis 10 Zwischenschritte?
20.12.2015 – Teil 5 -> Finale

18 Comments

    • Tina

      Leider habe ich von dem grauen Stoff nicht genug fĂŒr das ganze Kleid, sonst hĂ€tte ich es genauso gemacht. Das ist die Krux an den ganzen StoffvorrĂ€ten, es passt nie wirklich 100%ig und am Ende kauft man dann doch wieder neuen Stoff 😉

    • Tina

      Oje…. aber ich hĂ€nge auch etwas hinterher, die ersten sind ja schon mit ihren Jacken fertig. Bin trotzdem gespannt, wie weit du bist. Komme nachher mal vorbei zum Lesen 😉

      Liebe GrĂŒĂŸe zurĂŒck
      Tina

    • Tina

      Um ehrlich zu sein, ich schwanke noch, ob so eine Kombi eine gute Idee ist…. Im Prinzip spricht vermutlich nichts gegen mehrere Farbkombis, aber ob dunkle Ärmel zu hellem Kleid nicht die Propotionen verfĂ€lschen… ich weiß es nicht.

  • neko

    Ich bin auch fĂŒr den grauen Stoff. Der sieht mir flexibel aus. Auch im Hinblick auf andere Zubehörteile wie Schuhe, Tasche, wĂ€rmendes Obenrum.
    LG neko

  • Niji

    Oh der Schnitt ist aber spannend.
    Ich könnte mir ganz gut vorstellen den Grauen fĂŒr den Hauptteil zu nutzen und die Ärmel farblich abzusetzen mit dem Karostoff. genauso ginge es sicherlich auch umgekehrt, aber in meinem Kopf ist es so schon fertig 🙂
    Ich bin gespannt wie das am Ende aussieht.
    LG Iris

    • Tina

      Danke 🙂 Du machst mir Mut, es vielleicht wirklich zu probieren, denn ich wackel da noch ganz schön… aber was sollÂŽs, alternativ liegt der Stoff weitere 10 Jahre im Schrank und das wĂ€re auch doof und mein Ziel ist es ja, die VorrĂ€te mal abzubauen.

  • beswingtes FrĂ€ulein

    Ich wĂŒrde das sein lassen – mag an der Ansicht liegen, aber ich finde, dass die Stoffe nicht zusammenpassen und wĂŒrde dementsprechend lieber einen anderen Stoff kaufen. Auch sieht mir der graue Stoff eher nach Möbelstoff aus..?

    Ich bin gespannt – der Schnitt gefĂ€llt mir jedenfalls sehr 🙂

    • Tina

      Vielen Dank fĂŒr deine Anmerkung. Der silberne Stoff ist wirklich Bekleidungsstoff (zumindest wurde er mir als solcher verkauft und fĂŒhlt sich wie normales Wollgemisch an) und passt m. E. schon zu dem braun (zumal der braune Stoff auch graue EinschĂŒsse hat), aber ich habe Bedenken, ob es in der Kombi zu dem Kleid passt. Ich werde mal Ausschau halten, was eine Alternative sein könnte.

  • AnniMakes

    Ein schöner Schnitt! Aber ich wĂŒrde mich dem beschwingten FrĂ€ulein anschließen und die beiden Stoffe nicht kombinieren. Vielleicht reicht der graue Stoff ja fĂŒr eine Ă€rmellose Variante oder Kurzarmvariante. Dann kannst du ein JĂ€ckchen drĂŒber tragen. LG, Anni

    • Tina

      Vielen Dank fĂŒr deine EinschĂ€tzung! Die Idee mit der Kurzarmvariante finde ich gut, allerdings passt es derzeit nicht in meinen Plan, aber vielleicht mache ich ja noch ein Kleid 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.